Saisonabschlussbericht 2023/2024 TTC Senioren

geschrieben von

In der Senioren-Bezirksklasse gingen diese Runde einige neue Vereine an den Start. Der Kampf um die Meisterschaft versprach spannend zu werden, da bei Rottenburg auch Verbandsliga-Spieler antraten. Um da mitzuhalten, erklärte sich Jochen Raff bereit, beim Vorrundenspiel in Rottenburg mitzuspielen. Peter Fischer konnte beruflich bedingt nicht antreten, aber angesichts unserer Aufstellung verstärkten sich die Rottenburger kurzfristig mit allem, was in der Halle anwesend war. Es ergab sich ein spannendes Spiel, das wir denkbar knapp mit 4:6 verloren. Mit einem weiteren Unentschieden gegen Dettenhausen belegten dann die Senioren nach der Vorrunde den 2. Platz hinter Dettenhausen und punktgleich mit Rottenburg.

In der Rückrunde konnten wir dann mit Hilfe von Günter gegen Dettenhausen gewinnen, so dass es am letzten Spieltag gegen Rottenburg zu einem Endspiel um die Meisterschaft kam. Als dann Peter Fischer, Igor Bazilyuk und Abass Ekun in die Halle einliefen, haben wir den Spieß umgedreht und auch unsere Aufstellung geändert. Steffen Leuze und Jochen Raff erklärten sich kurzfristig bereit mitzuspielen, und zusammen mit Günter und Markus konnten wir das Spiel dann 6:2 und damit auch den Meistertitel der Bezirksklasse gewinnen.

Danach stand noch das Spiel um den Senioren-Bezirksmeister an, dass die Meister der beiden Bezirksklassen austragen. Wie im letzten Jahr war dies gegen den TSV Steinhilben. Mit Jochen Raff, Roland, Ingo und Markus waren wir am vorderen Paarkreuz favorisiert, die Steinhilbener dagegen an 3 und 4 stärker. Jochen und Roland gegen ungeliebte Noppenspieler antreten, vor allem die Nr. 2 Ludwig Schlageter hatte einen Sahnetag und kämpfte sich in beiden Spielen in den 5. Satz, gegen Roland hatte er im 4. sogar einige Matchbälle. Mit den zum Teil glücklichen 4 Punkten vorne, einem Doppel und einem Sieg von Ingo gewannen wir dann das Spiel mit 6:2 und damit den Bezirksmeister-Titel.

Jochen Raff 6:0
Günter Hauser
5:0
Winfried Weipert
4:0
Markus Pfeffer
8:9
Rainer Steegmüller
3:3
Jochen Probst
10:2
Eugen Jung
3:5
Joker 5:5
Gelesen 165 mal