Nicht ganz so deutlich wie das Ergebnis war der Spielverlauf gegen die zweite Mannschaft aus Dettenhausen, denn unsere Vierte konnte alle vier Fünfsatzspiele knapp für sich entscheiden.

Den Grundstein für den 9:3 Erfolg legte die vierte Mannschaft jedoch in den Doppeln, aus denen man mit 3:0 herausging.

Im vorderen Paarkreuz besiegte Tobias seinen Gegner im ersten Spiel klar in drei Sätzen, Rainer hatte jedoch, leicht angeschlagen, Probleme mit seiner sicher aufspielenden Gegnerin und musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Spannend ging es dann im mittleren Paarkreuz weiter, wo beide Spiele erst im fünften Satz für Ergenzingen entschieden werden konnten. Markus hatte in den ersten beiden Sätzen noch etwas Probleme mit dem schnellen Konterspiel seiner Gegnerin, konnte sich dann aber besser auf ihr Spiel einstellen und konnte das Match noch drehen. Im Spiel von Benedikt gab es wechselnde Satzgewinne, aber auch hier konnte der TTC seine Glückssträhne in den fünften Sätzen fortsetzen und Benedikt konnte mit seinem Sieg den Vorsprung auf 6:1 ausbauen. Nicht ganz so glücklich verliefen die Spiele im hinteren Paarkreuz, wo Jochen und Eugen ihren starken Gegnern jeweils gratulieren mussten und Dettenhausen auf 6:3 verkürzte.

Im zweiten Durchgang konnte die vierte dann alle noch notwendigen Spiele für sich entscheiden. Tobias gewann knapp im 5. und Rainer brachte mit seinen gefürchteten Schnittvariationen seinen Gegner zur Verzweiflung. Den Schlusspunkt holte dann Markus, der lediglich einen Satz abgeben musste.

Mit diesem Erfolg gegen Dettenhausen steht die vierte Mannschaft aktuell mit 8:4 Punkten auf dem 3. Platz der Kreisliga A.

Viel besser hätte es für die 4. Mannschaft nach fast einem Jahr Pause nicht beginnen können. Mit einem überzeugenden 9:2 gegen Weilheim 3 gelang nach 2 1/2 Std ein optimaler Start.

Von Beginn an war man in Führung und geriet nie in Gefahr. Die Doppel waren mit 2:1 wie erwartet und am vorderen Paarkreuz überzeugten Günter und Ingo mit 3:1 Siegen. Gar nichts brannte an den Positionen 3-6 an. Silviia, Winfried, Tobias und Rainer gaben insgesamt nur 3 Sätze an und sicherten den verdienten Sieg.