Saisonabschlussbericht 2023/2024 TTC 1

Nach einem starken dritten Platz und der knapp verpassten Relegation in der letzten Saison, war es für die erste Mannschaft das Ziel, wieder bis zum Schluss in der Verbandsliga Süd ganz oben mitzuspielen. In unveränderter Besetzung im Vergleich zu letzter Saison ging man hochmotiviert in das erste Saisonspiel gegen den SSV Reutlingen und siegte mit 9:6. Nach einem weiteren überzeugenden 9:1 Heimsieg gegen Aufsteiger Amtzell setzte es jedoch schon früh in der Saison den ersten Dämpfer. Gegen den Aufstiegsaspiranten Altshausen war man nahezu chancenlos und es hagelte es eine 5:9 Niederlage.

Dieser Trend sollte sich in der Vorrunde gegen die Topmannschaften fortsetzen. Nach zwei deutlichen und überzeugenden Siegen gegen Aulendorf und Metzingen bekam man in Böblingen und Mühringen erneut die Grenzen aufgezeigt. Nach einer 2:1 Doppelführung ging die Partie in Böblingen mit 3:9 verloren und in Mühringen unterlag man mit 5:9. Um einen versöhnlichen Hinrundenabschluss bemüht, empfing der TTC im letzten Spiel der Hinrunde Aufsteiger Metzingen. Diese überrumpelten den TTC mit einer fulminanten Anfangsphase, sodass wir schnell einem 2:6 Rückstand hinterherrannten. Durch eine gute Mannschaftsleistung schafften wir es jedoch und aus uns aus dieser Misere zu befreien und so konnte nach einem souveränen Schlussdoppel ein 9:7 Sieg und somit ein erfolgreicher Abschluss der Hinrunde verbucht werden. Dennoch blieb die Erkenntnis, dass die Topmannschaften aus Altshausen, Böbingen und Mühringen in dieser Runde vermutlich zu stark für uns sind.

In der Rückrunde sollte sich das jedoch ändern. Überraschend verstärkte Steffen Leuze den TTC und plötzlich waren wir mit 7 Mann deutlich flexibler und auf dem Papier absolut auf Augenhöhe mit den drei Topteams der Liga. Neue Motivation und Hoffnung keimte auf. In den Ersten vier Partien der Rückrunde wurden folglich vier deutliche Siege eingefahren. Hervorzuheben ist hierbei der 9:0 Heimsieg gegen den (zu diesem Zeitpunkt) Tabellennachbarn SSV Reutlingen, an dem alle sechs Mann einen Sahnetag erwischten.  Nun stand das erste Endspiel um den Aufstieg bei hervorragender Heimkulisse gegen den TTC Mühringen an. Hier mussten wir anerkennen, dass die Mühringer besonders in vorderen Paarkreuz doch noch einen Tick zu stark sind und uns mit 5:9 geschlagen geben. Somit waren die Aufstiegshoffnungen praktisch dahin, ein kleiner Trost war der deutliche Derbysieg am nächsten Morgen gegen den TV Rottenburg. Nichtsdestotrotz wollten wir uns dennoch eine Woche später beim Tabellenführer Böblingen beweisen. Und siehe da: Ohne Druck schlug man die in Bestbesetzung spielenden Böblinger mit 9:6. Im letzten Heimspiel der Saison konnten wir dann den uns in der Vorrunde so überlegenen Altshausenern ein 8:8 abknöpfen. Den Abschluss der Saison bildete dann ein sauberer 9:5 Erfolg über den TuS Metzingen. Durch ein hochklassiges Spiel gegen Silas Tamm konnte Moritz hier seine weiße Weste waren und eine blitzsaubere zu 0 Bilanz in der Rückrunde an einem stark besetzten mittleren Paarkreuz aufweisen, So wurde es am Ende wieder der 3. Platz.

Dennoch war es eine gute Saison und mit unserem Neuzugang kann selbstbewusst auf die neue Runde geschaut werden, in der wir wieder ganz oben mitspielen wollen. Zum Abschluss noch ein großer Dank an alle, die uns bei den Heimspielen fleißig unterstützt haben und an alle Ersatzspieler, die teilweise sehr spontan eingesprungen sind.

Christoph Hörmann
19:8
Steffen Leuze
8:8
Jochen Raff
12:17
Moritz Schulz
23:5
Fabian Schnaidt
13:12
Michael Oehler
4:7
Dominik Schnaidt
17:4
Joker 3:2
Gelesen 415 mal